TSV Karateka Martin Aigner neuer Träger des 2. DAN

 

Kürzlich fand in Mühldorf ein Karatelehrgang mit Schwarzgurtprüfung statt.

Das Seminar welches von Fritz Oblinger 8.DAN und Lothar Ratschke 8.DAN geleitet wurde, enthielt außer Biomechanik in der Grundschule auch noch die verschiedenen Kumiteformen als Thema.

Von der Abteilung Karate des TSV Vilsbiburg nahm Martin Aigner daran teil.

 

Er bereitete sich über mehrere Jahre auf diese Prüfung vor, da auch er wie viele andere Kampfsportler coronabedingt immer wieder aussetzen musste.

So besuchte Martin in der letzten Phase vor der Prüfung bayernweit viele Lehrgänge und bereitete sich auch intensiv im Dojo auf diese Prüfung vor.

Nach 2 mehrstündigen Trainingseinheiten die für jeden Prüfling Pflicht sind, begannen am Spätnachmittag die DAN Prüfungen.

 

Es wurde Kihon (Grundschule), Anwendungen aus dem Kihon mit Partner, selbstgewählte Kata, Kata vom Prüfer ausgesucht, Bunkai (Anwendungen aus der Kata) mit Partner, Kumite nach Vorgabe und freies Kumite mit Kampfrichter, nach den Regeln, des Deutschen Karate Verbandes geprüft.

 

Martin Aigner meisterte all die ihm gestellten Aufgaben bravourös und konnte nach einem langen Karatetag voller Stolz das begehrte DAN-Diplom von den beiden Meistern in Empfang nehmen, die ihm eine sehr gute Prüfung bescheinigten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.