Lydia Kelnberger legte nach einem Jahr intensiver Vorbereitung die Prüfung zum 1. Dan (Schwarzgurt) in Karate erfolgreich ab. Der nicht alltägliche Prüfungsort Can Picafort auf Mallorca gab der Prüfung nochmal eine besondere Note. Der Wochenlehrgang im Juni auf der Baleareninsel mit täglich bis zu 4 Trainingseinheiten verlangte den 27 teilnehmenden Karatekas viel ab, aber eine wunderschöne Landschaft und Freizeitaktivitäten wie Baden und Wandern entschädigte für das strapaziöse Training. Am Ende des Lehrgangs fand die Schwarzgurtprüfung statt. Zu der stellten sich neben Lydia noch 3 Prüflinge zum 1. Dan und 2 Karatekas zum 4. Dan. Die beiden Prüfer Sensei Wolfgang Weigert, 7. Dan und Präsident des Deutschen Karate Verbandes, sowie Sensei Helmut Körber, 7. Dan und Landesprüferreferent, schonten die Prüflinge trotz der vielen Trainingseinheiten nicht. Die Prüfung beginnt mit Kihon (Grundschule), das sind zusammengestellte Technikkombinationen ohne Partner. Danach folgt Kata, eine Art Schattenkampf gegen imaginäre Gegner. Zuerst wird die Tokui Kata, eine vom Prüfling gewählte Form, gezeigt. Anschließend die Shitei Kata, eine vom Prüfer gewählte. Im folgenden Prüfungsteil Kata Bunkai werden aus der vom Prüfling gewählten Kata verschiedene Sequenzen in Anwendung mit einem Partner gezeigt. Das abschließende Kumite umfasst 2 Teile. Im Jiyu-Ippon-Kumite werden die Angriffe des Partners vorgegeben. Im Jiyu Kumite (freier Kampf) gibt es keinerlei Vorgaben der Technik bei Angriff und Abwehr. Am Abend konnte dann endlich allen Prüflingen das begehrte Dan Diplom im Rahmen einer kleinen Feier überreicht werden. Lydia wurde eine sehr gute Leistung bescheinigt. Stolz nahm sie die Urkunde aus den Händen der Prüfer entgegen. Die Vorbereitung zur Prüfung umfasste mehrere Lehrgänge Bayernweit, unter anderem auch bei Sensei Helmut Körber der wertvolle Tipps dazu gab. Im Dojo Vilsbiburg bereitete Walter Meder, 4. Dan, Lydia auf diese Prüfung vor. Besonders die beiden Vorstände Ludwig Hengl und Erwin Aigner freuten sich, mit Lydia Kelnberger eine weitere Schwarzgurtträgerin im Dojo begrüßen zu können. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.