Vor kurzem stellten sich 9 Karatekas der Abteilung Karate des TSV Vilsbiburg der

Herausforderung zum nächsthöheren Kyugrad.

Geprüft wurden Kihon (Grundschule), Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner), Kata

Bunkai (Entnommene Elemente der Kata in Anwendung mit dem Partner) und Kumite

(Kämpfen). Nach einer mehrstündigen Prüfung die alle Prüflinge sehr gut meisterten, konnten die

beiden Prüfer Erwin Aigner und Walter Meder folgenden Karatekas den nächsthöheren

Kyu-Grad zusprechen:

8.Kyu (Gelbgurt): Leonie Jungerberg, Felix Rost

7. Kyu (Orangegurt): Lena Piller, Susanne Dolinic, Lorenz Piller, Florian Holzinger, Anton Zeiser

5. Kyu (Blaugurt): Lea Lenz

2. Kyu (Braungurt): Dominik Schmiedler

Karate trainiert Kraft, Ausdauer, Konzentration, steigert Selbstbewußtsein und

Belastbarkeit. Karate ist geeignet bis ins hohe Alter.

Wer Interesse an dieser fernöstlichen Kampfkunst hat ist jederzeit montags ab 19:30

Uhr zu einem Schnuppertraining beim TSV Vilsbiburg Abteilung Karate willkommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.