Tag

Uhrzeit

Gruppe

Trainer

Montag 19:00 - 20:30 Erwachsene: Anfänger, Unter- und Mittelstufe Ludwig Hengl / Erwin Aigner
Dienstag 19:00 - 20:30 Erwachsene: Mittel- und Oberstufe Walter Meder
Mittwoch

17:00 - 17:45

18:00 - 18:45


19:00 - 20:30

Kinder: Unter- und

Mittelstufe


Erwachsenen 50+

Laurence Wasekah / Erwin Aigner


Laurence Wasekah / Erwin Aigner


Bernard Maier

Donnerstag

16:00 - 16:45
17:00 - 18:30


19:00 - 20:30

Bambini Training (4 - 6 Jahre)
Kinder: Kumite Leistungstraining


Jugendliche / Erwachsene: Mittelstufe

Erwin Aigner
Laurence Wasekah


Martin Aigner

Freitag

16:00 - 17:00


17:00 - 18:30

Kinder: Anfänger (ab 6 Jahre)


Jungendliche: Mittel- und Oberstufe

Laurence Wasekah / Erwin Aigner
Samstag     -----------

* Bis auf weiteres abgesagt *

 


Die Trainingseinheiten finden jeweils im Dojo statt!
Bei Interesse: => Erwachsene: bitte im Montagstraining vorbeischauen! => Kinder / Jugendliche: bitte im Freitagstraining vorbeischauen!

              Tina, Dominik, Simone und Jürgen
Am 15.02.2020 fanden in Forchheim die Bayerischen Meisterschaften für Jugend / Junioren und U21 statt.
Für die Abteilung Karate des TSV Vilsbiburg starteten zwei  Athleten in der Disziplin Kumite.
Tina Zehentbauer in der Wettkampfklasse Junioren unter 59kg und Dominik Schmiedler in der Wettkampfklasse
Jugend unter 63kg .
Trainer Laurence Wasekah hatte im Vorfeld seine Kämpfer sehr gut auf dieses Event vorbereitet.
In dessen Abwesenheit aber mit voller Unterstützung aus dem Verein durch Simone Kamerling und Jürgen Biebl, 
erkämpften sich beide Sportler einen tollen 3. Platz, was gleichzeitig auch die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft
bedeutet.
 

 

Im Rahmen ihres Engagements in der Ferienbetreuung kontaktierte das Team des Familienzentrums mit Christine Herbst-Kast (Organisation), Veronika Czermak(Betreuungsleitung) und Sibylle Entwistle (Organisationsleitung) - zusammen mit dem TSV Hauptverein - die Sportwarte der verschiedenen Sparten, um mit einem möglichst bunten Programm die Kinder von Mitarbeitern verschiedener Firmen nicht nur zu beschäftigen, sondern auch für die unterschiedlichsten Sportarten zu begeistern. 

Sie durften dabei in diesem Jahr an einem Vormittag die Disziplinen Fußball und Karate und aktiv und hautnah erleben. 

Karatetrainer Erwin Aigner legte seinen Schwerpunkt zunächst auf die „Kunst der effizienten Fortbewegung“. In einem Parcours liefen die Kinder im Slalom, über Luftkissen sowie durch eine Koordinationsleiter und schlugen Purzelbäume. Anschließend wurden partnerweise Schlag- und Blocktechniken geübt, bevor die Mädchen und Jungs Faustschläge gegen Schlagkissen und Fußtritte gegen Schlagpolster trainierten. Zum Abschluss lernten die Ferienkinder, die hochmotiviert und sehr konzentriert bei der Sache waren, Übungen zur Stärkung des Selbstvertrauens und zur Erhöhung des Selbstbewusstseins. Auch beim Fußball waren die Kinder begeistert bei der Sache. Bei den Nachwuchstrainern Birgit Schmideder und Norbert Gerstmann, FSJler Laurenz Waldbauer und Jugendleiter Jürgen Rackerseder wärmten sich die Kinder zunächst mit lustigen Fang- und Staffelspielen sowie Ballgeschicklichkeitsübungen auf, bevor sie mit verschiedenen spielerischen Aufgaben das Ballführen, Pässe schlagen und Tore schießen übten. Zum Schluss durfte das obligatorische Fußballspiel nicht fehlen, bei dem die Jungs und Mädchen nochmal gehörig ins Schwitzen kamen. Insgesamt nahmen an den Schnupperkursen 30 Kinder teil. „Das war ein rundum begeisterndes und gelungenes Event“, betonte Frau Entwistle, als sie sich bei den freiwilligen Helfern mit einem kleinen Präsent bedankte. „Ich würde die Kooperation mit dem TSV in dieser Form gerne in den kommenden Jahren fortführen. Vielleicht kann daraus sogar eine fest eingeplante Veranstaltung entstehen“, erläuterte sie ihre Zukunftsvision. Die Anwesenden Verantwortlichen schlossen sich diesem Gedanken alle an.

Einen Vormittag mit Spiel und Spaß bei verschiedenen Sportarten durften die Kinder im Rahmen des Ferienprogramms erleben. Die Betreuer waren (v. re. n. li.): Erwin Aigner (Karate), Jürgen Rackerseder, Laurenz Waldbauer und Birgit Schmideder (alle Fußball). Begleitet wurden die Kinder von (v. l.) Sibylle Entwistle (Organisationsleitung) und Veronika Czermak ( Betreuungsleitung) vom Familienzentrum.

 

 

Am 29.11.2019 führte die Abteilung Karate des TSV Vilsbiburg eine Gürtelprüfung durch. 4 Karatekas stellten sich dieser Herausforderung. In der Grundschule wo Techniken einzeln oder in Kombination ausgeführt werden, muss der Prüfling die Techniken exakt, aber auch so effektiv wie möglich zeigen. Anschließend folgte Kata, Kata Bunkai (Anwendung der Techniken der gezeigten Kata mit Partner), sowie Kumite (Kämpfen) mit vorgegebenen Techniken, jedoch auch im freien Kampf, ohne jegliche Vorgaben. Trainer Laurence Wasekah hatte seine drei Schützlinge Tina, Lorenz und Dominik hervorragend auf diese Prüfung vorbereitet. Hier ist hervorzuheben, dass die drei sich am nächsten Tag zu einem Turnier nach Marktoberndorf aufmachten. Sehr umfangreich war auch die Vorbereitung von Bernhard Maier auf diese Prüfung. Neben Fortbildungen auf Lehrgängen, kam er regelmäßig ins Training und ist auch noch selbst als geprüfter Trainer tätig. Alle 4 Prüflinge ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel an ihrem Können aufkommen und lieferten eine tolle Leistung ab. Somit konnte der Prüfer Walter Meder den nächsthöheren Kyu-Grad folgenden Prüflingen zusprechen:

6. Kyu (Grüngurt) Lorenz Piller

3. Kyu (Braungurt) Tina Zehentbauer

1. Kyu (Braungurt) Dominik Schmiedler, Bernhard Maier

 

Liebe Karateka und Eltern,

die diesjährige Weihnachtsfeier findet am 13. Dezember um 19 Uhr im Lilit's statt.

Ab 16 Uhr startet die Vereinmeisterschaft in unserem Dojo.

 

Viele Grüße
Eure Vorstandschaft

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.